Koordiniertes Stadtteilnetzwerk Südstadt

Caritasverband für die Stadt
und den Landkreis Fürth e.V.


Kurzbeschreibung

Der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth e.V., vor Ort präsent durch das Quartiersprojekt „In der Heimat wohnen“ in der Kaiserstr. 109 in der Südstadt, freut sich sehr, Teil des koordinierten Stadtteilnetzwerkes der Stadt Fürth zu sein.

Seit 2012 gibt es das Quartiersprojekt „In der Heimat wohnen“ in der Fürther Südstadt unter der Trägerschaft des Caritasverbandes Fürth. Ursprünglich war es der Schwerpunkt, Beratung und Angebote für Senior*innen vor Ort im Stadtteil niedrigschwellig anzubieten. Der Aspekt der Quartiersarbeit, vor allem auch die Vernetzung der Akteure im Stadtteil und das solidarische Zusammenleben in der Nachbarschaft rückte in den letzten Jahren mehr in den Mittelpunkt. So entstand u.a. auch der Runde Tisch Fürther Südstadt, eine Partnerschaft von Bürger*innen, Wohlfahrtsverbänden, Stadtverwaltung, Seniorenrat, Freiwilligenzentrum, Kirchen, kulturellen Einrichtungen, Unternehmen, Wohnungsbaugesellschaften, Parteien und anderen Engagierten mit dem Ziel, gemeinsame Aktionen im und für den Stadtteil zu organisieren. Seit Juli 2018 ist die Südstadt Teil des Koordinierten Stadtteilnetzwerkes der Stadt Fürth.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Nachbarschaftsaktionen und -gruppen (z.B. mobiler Nachbarschaftstreff 2xJahr, wöchentlicher Spieletreff)
  • Gesundheitsangebote wie „Fürth bewegt“ und gesundes Kochen
  • Netzwerkveranstaltungen (Initiatorinnen des Runden Tischs Fürther Südstadt, Mitarbeit im Demenznetzwerk, Netzwerk Migration, Arbeitsgruppe Reif fürs Leben, Mitarbeit am Seniorenpolitischen Gesamtkonzept)
  • Stadteilforum Fürther Südstadt 1xJahr
  • Träger des Kleiderladens Zeppelin12
  • Vermittlung von Dienstleistungen und Beratung